Abwehrkräfte Immunsystem Sauna Wellness
Allgemein,  Blog

Abwehrkräfte stärken: Die erfolgreichsten Wellness-Tipps

 

 

 

Wir alle wollen in der kalten Jahreszeit nichts lieber als gesund und fit durch den Winter kommen – wenn möglich mit geringem Aufwand. Und noch besser, wenn der Erholungsfaktor auch nicht zu kurz kommt. Du willst deine Abwehrkräfte stärken und bist ein totaler Wellness-Fan? Dann nichts wie her mit Bademantel, Aroma-Öl, ein entspannendes Buch oder der Relax-Playlist – und ab in die Sauna!

Warum ein Saunagang deine Abwehrkräfte stärkt?

Ein Besuch in der Sauna ist prima für dein Aussehen: Die Hitze fördert die Durchblutung der Haut und Unreinheiten verschwinden. Aber noch besser für deinen Körper: Der Wechsel von Hitze und Kälte trainiert deine Gefäße und fördert somit die Durchblutung. Wir brauchen diese Kältereize! Wellness Sauna Abwehrkräfte Immunsystem

 

Dadurch werden deine Abwehrkräfte verbessert: Der Blutdruck wird reguliert und Entzündungen im Körper – die neuesten Erkenntnissen zufolge als Ursache für viele chronische Krankheiten gelten – gesenkt! Hört sich doch gut an, findest du nicht auch?

Die besten Sauna-Tipps um deine Abwehrkräfte optimal zu erhöhen:

  • Du brauchst unbedingt minimum 3 Stunden Zeit damit die Wirkung voll und ganz entfaltet wird.
  • Gehe nicht unmittelbar nach dem Essen in die Sauna.
  • Nimm vor dem ersten Saunagang eine Dusche und trockne dich gründlich ab.
  • Dein Saunagang soll im Idealfall zwischen 8 und 12 Minuten dauern. Wenn du einen Aufguss möchtest, ist dieser nach ca. 6 bis 8 Minuten empfehlenswert. Wenn du dein Wohlbefinden und deine Entspannung noch mehr vertiefen möchtest, verwende ein hochwertiges Aroma-Öl. Sauna Aroma-Öl Wellness-Öl Bio-Öl
  • Am besten setzt du dich die letzten 2 bis 3 Minuten senkrecht auf um Schwindel zu vermeiden.
  • Wenn du dich abkühlst, kann ich dir mehrere Varianten empfehlen: Raus an die frische Luft, im Winter hinein in den Schnee oder einfach ab unter die kalte Dusche. Dadurch wird erzielst du gesundheitsfördernde Wirkung. Aber bitte beachte unbedingt, dass du „herzfern“ – also beginnend beim rechten Bein, dann die rechte Hand, usw. – mit dem Abkühlen beginnen solltest.
  • Mein persönlicher Tipp für dich nach dem letzten Abkühlen ist ein warmes Fussbad. Damit verhinderst du ein Nachschwitzen des Körpers während deiner Ruhephase.
  • Nimm dir auf jeden Fall genug Zeit zwischen den Saunagängen. Du kannst deine Lieblingsmusik hören, ein entspannendes Buch lesen oder auch einfach die Ruhe genießen. Alles ist richtig, sofern es dir guttut.
  • Nach dem letzten Saunagang ist es wichtig, dass du deinen Flüssigkeitsspeicher wieder auffüllst. Am besten eignet sich dazu kalzium- und magnesiumhaltiges Mineralwasser, mindesten 1 Liter.

Das solltest du bei deinem Wellsnessprogramm unbedingt beachten

Sauna ist nicht für jeden geeignet, höre auf dein eigenes Gefühl und übertreibe bitte nichts. Und wenn du bereits erkältet bist oder dich nicht fit fühlst, solltest du auf die Sauna verzichten.

Du gehörst zu den Sportbegeisterten? Dann ist ein Saunagang der optimale Ausgleich für deine Workouts, da deine Muskulatur vollkommen entspannt wird.

Sauna in der Schwangerschaft

Sauna Schwangerschaft Wellness Entspannung Baby

 

Wir Mamas wollen ja bekanntlich immer das Beste für unseren wertvollsten Schatz machen. Gerade in der Schwangerschaft ist Entspannung besonders wichtig. Was du aber dabei ganz besonders beachten solltest, kannst du in folgendem Artikel nachlesen.

 

Ziel erreicht – deine Abwehrkräfte sind gestärkt

Natürlich wird sich dein Körper – sofern du Sauna-Anfänger bist –  zunächst einmal an die Hitze gewöhnen müssen. Überstürze deshalb bitte nichts! Gib dir die Zeit die du benötigst. Du wirst nach kurzer Zeit schon merken, wie wohl du dich nach der Sauna fühlst. Dein Kreislauf wird angeregt und anschließend wirst du einen tiefen und erholsamen Schlaf haben. Du bist rundherum erfrischt und dein neues Wohlbefinden hält für mehrere Tage. Ist das nicht genial! Genieß es – und schreib mir, welche Tipps bei dir am meisten wirken.

Weitere Tipps und Anregungen zur Stärkung deines Immunsystems kannst du in hier in meinem Blogbeitrag nachlesen.

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.